Gold ist Geld
und nicht anders!


Gold & Silber

Dieser Rohstoff ist sein Gold wert


Gold ist ein endlicher Rohstoff, der nicht für immer ge­fördert werden kann. Das macht das Edel­metall so besonders wertvoll.

Seit der statistischen Auf­­zeichnung wurden ca. 175.000 Tonnen Fein­gold gefördert (06.2016/Gold.de). Bei einer Welt­­be­völkerung von rund 7 Mrd. Menschen sind dies im Verhältnis ca. 24,29 g Feingold pro Person. 

Die Förderung von Gold wird aber nicht ewig mög­lich sein: Laut der­zeit­igem Stand der geo­logischen For­schung kann Gold nur noch für rund 18 Jahre und Silber nur noch für rund zehn Jahre bei heutigen Gramm­­preisen wirt­schaft­lich sinn­voll ge­wonnen werden. Das heißt: Jetzt das Geld­­­vermögen zu streuen und ein Drittel in die Sach­werte Gold und Silber um­zuwandeln, macht also sehr viel Sinn.



Wussten Sie schon?

Neben ihrer Funktion als Wert­speicher in Form von Barren, Münzen oder Medaillen finden beide Edel­metalle auch in der Industrie An­wendung:


Gold

  • Schmuckindustrie
  • Automobilindustrie (Katalysatoren, Elektronik)
  • Telekommunikation (Beschichtung von Datenchips)
  • Luxusgüter (Vergolden, Beschichten)
  • Restauration (Vergolden)
  • Medizinische Verwendung (Zahngold, Gelenkimplantate)

 

Silber

  • Schmuckindustrie
  • Automobilindustrie (Akkus, Hybridtechnologien, etc.)
  • Unterhaltungselektronik (Beschichten, Bedampfen von Bauteilen)
  • Haushaltsindustrie (antibakterieller Kühlschrank, etc.)
  • Medizinische Verwendung (Beschichten von Instrumenten, etc.)
  • Funktionsbekleidung